Mauern einreißen!!!

Trotz mehr als 4000 Kilometer Marsch ist die zentralamerikanische Menschen-Karavane größtenteils an der amerikanisch-mexikanischen Grenze angelangt. Auf dem Weg dorthin konnten sie sich genauso auf die Solidarität der Gaststädte wie die Repression sowie Verfolgung durch staatliche Institutionen verlassen. Aber noch ist nichts gewonnen. Weniger als die Hälfte der bereits verschwinden geringen Kapazität von 100 Personen wird durch die Grenze gelassen. Als Konsequenz hat bereits die Grenzstadt

Weiterlesen