Vorabenddemo voller Erfolg!

Am Vorabend des Internationalen Arbeiter*innenkampftages haben mehrere Dutzend Sozialist*innen lautstark für eine Welt ohne Ausbeutung, Krieg und Faschismus demonstriert. Gemeinsam mit Gewerkschaften, Linksjugend und Vertreter*innen aus Pflegebündnis und Fridays for Future zogen wir von der Stadtbücherei bis zum Universitätsplatz. Aus dem Redebeitrag des SDS Heidelberg: „Kommen wir nun zur Bildung im Kapitalismus. Die Bedingungen unter denen wir Bildung erfahren sind katastrophal. […] An

Weiterlesen

Demoaufruf Internationaler Arbeiterkampftag

Alle Räder stehen still, wenn dein starker Arm es will – ein geflügeltes Wort, das seit über hundert Jahren einen fundamentalen Grundsatz des Lebens im Kapitalismus so zusammenfasst, dass er intuitiv verstanden werden kann: Die Kraft der arbeitenden Klasse wird erstreikt! Die Macht, die ja in Gänze von der Bevölkerung ausgehen soll, liegt nicht nur darin, alle paar Jubeljahre Parlamentarier*innen zu wählen, die mehr oder weniger gut ihre Interessen vertreten. Es ist auch die Macht, für die

Weiterlesen

Weg mit #RückkehrWerbung des BMI!

„Deine Heimat, deine Zukunft“. Das ist ein Euphemismus für: „Deutschland ist NICHT deine Heimat. Deutschland ist nicht deine Zukunft. Geh heim, Ausländer“. Die Bundesregierung hat die Gedankenstruktur der AfD übernommen. Als Sozialist*innen ist es unsere Aufgabe, diesem Denken zu widerstehen. Kein Mensch sucht sich das Land, das biologische Geschlecht oder den sozialen Stand seiner Familie aus. Während einige wenige in ein privilegiertes Leben frei von materiellen Mängeln geboren

Weiterlesen

Stellungnahme zu den arbeitsrechtlichen Verstößen des Studierendenwerks

Mit Verärgerung haben wir erfahren, dass das Studierendenwerk unter der Geschäftsführung Ulrike Leibleins 70 von 210 studentische Angestellte nicht weiter beschäftigen möchte. Ihre Stellen wurden bereits vor ihrer Entlassung für nicht studentische Arbeitskräfte ausgeschrieben. Der Grund dafür? Die Studierenden haben das unfassbare Verbrechen begangen, sich gewerkschaftlich zu organisieren und die prekären Beschäftigungen des Studierendenwerks zu kritisieren. Vor einigen Monaten waren

Weiterlesen

Forderungen an das Studierenenwerk

Erst wurden sie ausgebeutet und nach dem erfolgreichen Aufbegehren der studentischen Angestellten werden diese nun nicht mehr weiter beschäftigt! So läuft die Personalpolitik der Geschäftsführung des Studierendenwerks Heidelberg (StuWe) seit Jahren und das offensichtlich auch noch unter den Augen des Verwaltungsrates, des Landesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst (MWK) und sogar des Personalrates des StuWe. Letzterer spielt sogar lieber die Lohnabhängigen im StuWe – Studierende

Weiterlesen