Weniger Kapitalismus, mehr Öko!

Der Kapitalismus ist gekennzeichnet durch eine hemmungslose Ausbeutung von Mensch und Natur zu Gunsten von Profitmaximierung für einige wenige. Massentierhaltung und hemmungsloser Rohstoffabbau sind nur zwei Beispiele dafür. Auch vor Universitäten macht diese Maschinerie keinen Halt. Wir wollen dem eine Kultur der ökologischen Nachhaltigkeit entgegensetzen: Förderung von grüner Forschung, mehr Sensibilisierungsprojekte und breite Unterstützung von umweltbewussten Initiativen. Über die studentischen Gremien versuchen wir, den kapitalistischen Charakter der Uni zum Guten zu verändern. Wir möchten darüber hinaus das Bewusstsein über die Notwendigkeit einer langfristigen Überwindung des Kapitalismus schärfen, denn: Eine bessere Welt ist möglich!