DEMO GEGEN DAS DESASTER VON THÜRINGEN

Auch wir waren am Sonntag gemeinsam mit einem breiten Bündnis auf der Straße, um gegen den zunehmenden Einfluss der faschistischen AfD und die Kooperation mit Höckes Fraktion im Thüringer Landtag zu demonstrieren!

Während auch ein großer Teil der CDU-Prominenz und Mitgliedschaft die Ereignisse von Erfurt angreift (den antifaschistischen Demos in der Republik aber fernbleibt), zeigt sich auch das tatsächliche Profil der Partei. Statt eine demokratische Minderheitsregierung unter Bodo Ramelow zu tolerieren, reden AKK, Mohring und Co. weiterhin von einer „Demokratischen Mitte“, die sich gegen die gleich schlimmen politischen „Ränder“ verteidigen müsse. Einen von Zwei Dritteln der Bevölkerung geschätzten Ministerpräsidenten wollten und wollen sie um jeden Preis verhindern, sei dieser auch die Beschädigung der Demokratie.

In Zeiten, in denen vermehrt Stimmen in der Union für eine Kooperation mit den Rechtsextremen werben und gemeinsame Schwarz-Braune Spielchen auf Kommunal- und jetzt auch Landesebene immer wieder vorkommen, braucht es umso mehr eine große gesellschaftliche Front gegen jedes Bestreben für und mit und Nazis Politik zu machen!

Dazu ist und bleibt jeder eingeladen und aufgefordert!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.