Solidarität mit unseren französischen Kommiliton*innen!

Studierende in Frankreich protestieren vielerorts durch Sitzblockaden gegen eine Änderung des. Hochschulgesetzes. Diese „Reform“ erschwert künftig den Zugang zu Studienplätzen, indem sie das bisher geltende Losverfahren durch ein Verteilungsverfahren mit Numerus Clausus ersetzt. Zudem sollen Studis zukünftig in Briefform ihre Motivation für die Wahl des Studienfaches darlegen. Eine ideologische Vorauswahl der Bewerber*innen wird befürchtet.
Auch solidarisieren sich die Studis mit den streikenden Eisenbahn-Mitarbeiter*innen, welchen durch eine neoliberale Gesetztesreform der Regierung Macrons ebenfalls Prekarisierung und Gängelung droht.

Nun eskaliert die Situation: Die friedlichen Protestierenden werden mit Polizeigewalt aus den besetzten Hörsälen geprügelt. Die Proteste dieses Jahres erinnern frappiernd an jene 1968.
Wir zeigen uns solidarisch mit den französischen Studierenden: gegen Polizeigewalt und für studentische Freiheiten!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.